Permalink

2

OS X Tipp: Bilder als Icons verwenden

FinderIconsOS X hat gegenüber Windows einen grossen Vorteil. PSD, PDF und weitere Formate werden automatisch im Icon als Vorschau angezeigt. Was aber die wenigsten wissen, OS X kann noch mehr.

Wer wie ich eine Festplatte mit Filmen (Ich habe sämtliche Filme auch auf DVD! Kein Quatsch!) mitführt, um unterwegs nicht ständig auf DVD’s und die dazugehörigen Schachteln angewiesen zu sein, weiss wie unordentlich das ganze Aussehen kann. Damit die Filme schneller gefunden werden und das Ganze beim Stöbern auch visuel besser Sichtbar ist, können die einzelnen Dateien mit einem Bild hinterlegt werden. In meinem Fall habe ich mir einfach die Plakate oder DVD Cover gegoogelt.

Als erster Schritt wird das Bild für die gewünschte Datei kopiert:

Kopieren

Als nächstes öffnet man das Infofenster. Entweder über [cmd ⌘] + [ i ] oder mit der rechten Maustaste.

Info

Mit einem klick auf das Icon oben links wird das zu ersetzende Icon markiert. Mittels „Bearbeiten, einfügen“ oder  [cmd ⌘] + [ v ] wird das Bild eingefügt und das Icon ersetzt.

Wer das Standardsymbol wiederherstellen möchte, wählt das Icon oben links nochmals an und benutzt die Tastenkombination [cmd ⌘] + [    ← ] (Backspace).

Aber Achtung. Wer auf dem Desktop gespeichertes Bild benutzen möchte, kann die Datei nicht einfach anwählen und kopieren. Bei dem Vorgang wird nämlich das Standardicon des Dateityps kopiert und nicht das Bild. Am einfachsten geht das, indem das Bild in der Vorschau geöffnet und mit [cmd ⌘] + [ a ] das gesamte Bild markiert wird. Mit [cmd ⌘] + [ c ] wird der Inhalt dann kopiert.

2 Kommentare

  1. Hallo Sandro,
    Habe deinen Blog erst kürzlich entdeckt und schaue mittlerweile regelmässig vorbei. Hätte dir noch einen Tipp für deine Filmsammlung. Die Sache mit den Icons bzw. Covers habe ich Anfangs auch gemacht, doch wenn die Mediathek immer grösser wird, wird das ganze so doch irgendwann unübersichtlich bzw. wenn man Filme in der Sammlung hat die man noch gar nicht gesehen weiss man unter Umständen gar nicht um was es im Film geht da zwar evt. ein Cover grad noch da ist aber die Beschreibung fehlt.
    Ich kann dir deshalb das Programm MetaMovie sehr empfehlen. Siehe http://www.appfacture.com/de/metamovie/

    Damit kannst du die z.B. das File welches du ab DVD zum mitnehmen erstellt hast ganz einfach mit Cover und sämtlichen Informationen ausstatten bevor du es in die iTunes Mediathek importierst und z.B. auf dem iPad für unterwegs benützt. Meine Mediathek ist durch dieses App mit schon fast 200 Filmen schön aufgeräumt, lässt sich mit allen möglichen Kriterien durchsuchen und macht so einfach Spass.

    Gruss vom Bodensee,

    Tino

    • Hey Tino
      Danke für den Tipp. Es gibt einige Apps welche die Verwaltung von Filmen ermöglicht. Meine Filme haben das ‚mkv‘ Format und sind daher nicht für die iTunes Mediathek geeignet. Auch lösche ich hin und wieder Filme, daher bleibt die Festplatte überschaubar. Allerdings bin ich auf der Suche nach einer App, in welcher ich meine DVD Sammlung ‚reinschreiben‘ kann, da ich doch über 500 DVD’s besitze. Da wäre ich dankbar für Tipps.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.