Permalink

0

Die besten Twitter-iPhone Apps

“Wer die Wahl hat, hat die Qual” heisst es doch so schön. Ich habe die besten Twitter Apps mal unter die Lupe genommen und sage euch, welche App für wen am besten ist.

Twitter for iPhone
Die für mich erste Wahl. Sie ist so simpel, dass sie einfach zu bedienen ist und bietet trotzdem genügend Einstellungsmöglichkeiten für Anpassungen. Die ehemalige Tweetie App ist gratis und hat darum so oder so, das beste Preis-Leistungsverhältniss. Link (Gratis)

[nggallery id=15]

 

Icebird
Wer eifach eine schöne und simple Gestaltung mag jedoch keine riesige Zusatzoptionen braucht, ist mit Icebird bestens bedient. Allerdings ist der Preis für mich etwas zu hoch in Anbetracht dessen, was man dafür bekommt. Link (4.40 CHF)

[nggallery id=16]

 

Twitbird Pro
Die App mit den wohl meisten Optionen bietet Twitbird Pro. Sehr schön gestaltet. Twitbird Pro zeigt bei jedem reply auch gerade das “auf Antwort von” an. Mir persönlich bietet die App etwas zu viele Optionen an. Für jemanden der gerne mit Optionen herumspielt ist die App aber prima. Von Texttransfer bis zum TextExpander, Nowplaying und dem parallelen Facebook Post ist alles dabei. Schade, dass die Push-Funktion nur durch den zusätzlichen In-App-Kauf frei schaltbar ist. Link (3.30 CHF)

[nggallery id=17]

 

Tweetings
Eine sehr junge App. Ist sie doch erst in diesem Jahr erschienen. Die App wird laufend aktualisiert und die Entwickler geben sich mühe, an die Spitze zu kommen. Zur Zeit ist sie die einzige App, welche schon Instagram integriert hat und somit Bilder ohne separate Website lädt. Die App ist schön gestaltet, obwohl hie und da noch ein par Retina-Display Grafiken fehlen. (Nachtrag: Keine 10 Minuten nach der Veröffentlichung ist Version 4.0 erschienen. Viel hat sich aber nicht verändert. Aber eben, ich hab ja gesagt, es kommen laufend Updates.) Link (3.30 CHF)

[nggallery id=18]

 

Osfoora
Osfoora ist sauber kreiert und bietet einiges an Funktionen. Teilweise sind aber zu viele Umwege nötig, um an die entsprechenden Menüpunkte zu kommen. Das schreiben eines Tweets ist Simpel und mit vielen Zusatzoptionen versehen. Konversationen werden auf Wunsch wie ein Chatverlauf angezeigt. Praktisch. Link (3.30 CHF)

[nggallery id=19]

 

Twitterriffic
Früher gabs noch Twitterriffic Premium. Die Entwickler sind aber irgendwie stehen geblieben (Trotz Aktualisierungen). Seither ist die App grundsätzlich gratis zu haben. Was für mich aber auch schon der einzige Positivpunkt ist. Beim verfassen eines Tweets fehlen mir etliche Unterstützungen für Hashtags oder @Follower. Das ich für eine Premium-Funktion noch bezahlen soll, macht die App auch nicht interessanter. Twitterriffic war eine der ersten Twitter Apps und damals noch super. Andere Entwickler haben die App aber schon längst überholt. Link (Gratis)

[nggallery id=20]

 

Twittelator Pro
Auch diese App gabs schon relativ früh im App Store. Auch diese App war früher der Superrenner. Auch diese App ist irgendwie stehen geblieben. Mir ist sie zu überfüllt. Und selbst wenn dies nicht so wäre, dass Design ist in vielen Punkten einfach nur grauenhaft. Dass die Entwickler dafür noch Geld verlangen will mir nicht in den Kopf. Zwar habe ich zusätzliche Optionen beim erstellen des Tweets, diese sind aber so unliebsam platziert, dass ich mich gar nicht motivieren kann, mich da durch zu kämpfen. Sogar das tippen auf den oberen Bildschirmrand um hoch zu scrollen funktioniert nicht. Ich kann Twittelator Pro nicht empfehlen. Link (5.50 CHF)

[nggallery id=21]

 

Echofon Pro
Echofon ist simpel kreiert und ähnelt irgendwie der offiziellen Twitter App. Trotzdem erfindet Echofon das Rad nicht neu und bleibt zwischen gut aber nicht besser hängen. Echofon erfüllt seinen Zweck, der Preis dafür ist aber zu hoch, da nicht wirklich eine Inovation in der App zu finden ist. Link (5.50 CHF)

Nachtrag von @technicallife: gesynct wird alles was bei mute eingestellt ist und weiters welche Tweets noch ungelesen sind. iPhone,iPad und Mac

[nggallery id=22]

 

Tweetlist
Die App ist zwar neu, aber erinnert mich aber zu stark an Echofon oder Twitter, wobei sich die Entwickler beim Design und der Menüführung mühe geben. Besonders beim erfassen des Tweets geht die App etwas ins Detail. Wirklich neues habe ich nicht entdeckt. Somit bleibt Tweetlist zwischen Gut und Schlecht hängen. Link (3.30 CHF)

[nggallery id=23]

 

Damit das ganze etwas übersichtlicher wird, habe ich alles in einer Tabelle verpackt, welche einen guten Überblick verschafft. (Aufs Bild klicken zum vergrössern)

[singlepic id=212 w=610 h=610 float=center]

Anregungen, Korrekturvorschläge, Komplimente oder Kritik nehme ich gerne über Kommentare an und werde entsprechend die Reviews auch korrigieren!